Information

Hunderassen: Setter Gordon

Hunderassen: Setter Gordon

Herkunft, Klassifikation und Geschichte

Herkunft: Großbritannien.
F.C.I. Klassifizierung: Gruppe 7 - stehende Hunde.

Der Gordon Setter ist eine Rasse, die Mitte des 19. Jahrhunderts geschaffen wurde. Es scheint, dass es aus der Kreuzung zwischen einem "English Setter" und einem "Collie" geboren wurde. Nach Angaben verschiedener Autoren waren auch der "Irish Setter" und der "Bloodhound" oder "Chien of Saint-Ubert" an der Bildung der Rasse beteiligt. Formen gibt es dort auch aus dem Blut von "Pointer". Sein Name leitet sich von dem der Herzöge von Richmond-Gordon ab, die die Rasse geschaffen haben.

Genereller Aspekt

Mittelgroßer britischer Setzhund. Dieser Setter ist viel massiver und schwerer als der "English Setter". Dies darf sich absolut nicht an den "English Setter" im allgemeinen Aufbau erinnern. Es ist für den Galopp gebaut und seine Struktur muss an das Jagdpferd (Hunter) erinnern.

Charakter

Im Vergleich zu seinem englischen Namensvetter ist es etwas leiser. Es ist ein generischer Set-Hund. Bei der Arbeit ist er weniger schnell und sein Tempo ist weniger lang als bei den anderen Setzern. Er kann auch ein ausgezeichneter Begleithund sein. Er hat einen hervorragenden Geruchssinn und eine gewisse Einstellung zur Rolle des Wachhundes. Eher vorsichtig gegenüber Fremden. Rasse, die keine besonderen Probleme hat. Bei dieser Rasse liegt manchmal eine Hüftdysplasie vor, daher ist es ratsam, die Zucht überprüfen zu lassen. Es kann sowohl zu Hause als auch im Garten leben.

Zara, weiblich von Setter Gordon (Foto von Ermanno Salvaterra www.salvaterra.biz)

Lara, Setter weiblich Gordon - Propr. Giannerini Sauro (Foto Giannerini Sauro)

Standard

Höhe:
- Männchen 66 cm
- Frauen 62 cm.
Gewicht:
- Männer 29,5 kg
- Frauen 25,5 kg

Kofferraum: massiv, es ist auf dem Platz.
Kopf und Schnauze: ziemlich voluminös, nie leicht, mit parallelen Schädel-Gesichtsachsen, quadratischer Schnauze, sehr ausgeprägter Anschlag.
Trüffel: schwarz gefärbt.
Zähne: korrekte und vollständige Zähne. Scherengelenk.
Hals: gut aufrecht und gut zwischen die Schultern eingeführt.
Ohren: hängend, dreieckig.
Augen: Sie sind groß, süß, dunkel.
Gliedmaßen: Sie sind lang, muskulös und gut senkrecht.
Schulter: von rechter Neigung.
Gang: Sein idealer Gang ist der Galopp.
Schwanz: hoch eingesetzt, wird horizontal getragen.
Haar: 5-6 cm lang, seidig, leicht gewellt, mit reichen, nicht zu dicken Fransen.
Zulässige Farben: Anthrazitschwarz mit hellbraunen Bräunungsspuren an den Augenbrauen, an den Seiten der Schnauze, am Hals, an der Brust, an den Gliedmaßen, an den Füßen und um den Anus.
Häufigste Mängel: Prognathie, Enognatismus, nicht standardmäßige Maßnahmen, blaues Auge, apfelgetragene Ohren, unzureichende Muskulatur, falscher Gang, depigmentierter Trüffel, defekte Zähne, defekter Rücken, zu langes Haar, welliges Haar, Monorchidismus, Kryptorchismus, nicht gerade Gliedmaßen, aggressiver oder schüchterner Charakter, Fellfarben nach Standard nicht zulässig.

kuratiert von Vinattieri Federico - www.difossombrone.it


Video: Grooming the Show Style English Setter with Irina Pina Pinkusevich (Oktober 2021).